Kinofahrt

„Ferdinand geht stierisch ab“

Am Samstag dem, 16. Dezember 2017 fand die Kinofahrt des Lechclubs ins Cineplexx Hohenems mit 34 Kindern und 4 Betreuern statt.

Treffpunkt war um 12:00 Uhr vor der Raiffeisenbank Lech. Alle Kinder freuten sich auf den Film, somit war die Busfahrt sehr lustig, denn unterwegs wurden viele Spiele gespielt. In Hohenems begrüßte die Sumsi alle Kinder. Im Kinosaal gab es für jedes Kind ein Getränk und eine Box voll mit Popcorn.

Im Film ging es um den Bullen Ferdinand, der eher der gemütliche Typ, der keine Lust hatte gegen blöde Matadoren in die Arena zu kämpfen. Viel lieber verbrachte er Zeit mit seiner menschlichen Freundin Nina, schnupperte an Blumen und schlenderte gemächlich über seine Weide. Als Ferdinand von einer Biene gestochen wurde, was ihn für einen Moment aus der Fassung brachte, hielt man ihn für ein gefährliches Tier. Kurzerhand wurde er nach Madrid verfrachtet, wo er am Stierkampf teilnehmen sollte – wie sollte er aus dieser Nummer wieder rauskommen. Schlussendlich musste Ferdinand in der Arena gegen den Matador Ronaldo kämpfen. Doch alles wendete sich zum Guten und der Matador gab den Kampf auf. Ferdinand war somit der Sieger und er konnte seine Menschenfreundin Nina wieder in die Arme schließen.

Auf der Rückfahrt gab es für alle Kinder noch Getränke, Laugenbrötchen und eine Schokolade. Das Busunternehmen „Der Lecher“ brachte alle Kinder trotz schwieriger Straßenverhältnisse sicher nach Hause. Als Betreuer waren Klaudia Fischer, Anna-Maria Strolz, Rosa Schönherr und Nikolaus Schwaighofer dabei.

Kinofahrt 01

Kinofahrt 02